Hier geben wir Ihnen Informationen zur Gemeinderatswahl in Bornheim am 7. Juni 2009


Das Ergebnis

Im Ergebnis gab es folgende Anzahl der Stimmen und Sitze im Gemeinderat:
für die SPD:  1813 (16,9%) - 3 Sitze
für die CDU:  5123 (47,8%) - 8 Sitze
für die FWG: 3774 (35,2%) - 5 Sitze

Im Gemeinderat sind vertreten:
Rudi Brauch / Renate Brosam / Marcus Michel / Alexander Kirchmer / Joachim Lehnert


Unsere Kandidatinnen und Kandidaten

Wir sind seit 30 Jahren in der Kommunalpolitik zuhause – bei Ihnen in Bornheim im Gemeinderat
Wir handeln parteipolitisch unabhängig und ohne inneren Fraktionszwang
Wir sind kompetent und konstruktiv
Wir entwickeln eigene Initiativen und bringen Vorschläge ein
Wir entscheiden mit Augenmerk und Fingerspitzengefühl
Wir kandidieren für den Bornheimer Gemeinderat

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten
für den Gemeinderat Bornheim 

 

Die Bornheimer Kandidatinnen und Kandidaten für den Verbandsgemeinderat Offenbach 

plakat gruppe 3x5 800x480

Foto: Photographie-Studio Elke Mühl-Lehnert 

von links nach rechts: Hans-Jürgen Heilmann, Michael Roos, Renate Brosam, Manfred Bach, Beate Wick, Gebhard Albrecht, Alexander Kirchmer, Marcus Michel, Joachim Lehnert, Rudi Brauch, Emil Bach, Wilhelm Völker, Dieter Röhm, Hildegard Held, Gerhard Bach (es fehlt Christa Völker)

 

 

kandidaten vg rat

Foto: Photographie-Studio Elke Mühl-Lehnert 

von links nach rechts: Christa Völker, Rudi Brauch, Alexander Kirchmer, Renate Brosam, Michael Roos

 Download der Visitenkarten der Kandidatinnen und Kandidaten HIER


Unser Wahlprogramm

Download unseres Wahlflyers HIER
10 Themen stehen für uns im Vordergrund, für die wir uns im Gemeinderat Bornheim künftig einsetzen werden:
1.  Rudi Brauch soll Erster Beigeordneter bleiben! 
2.  Das Dorfgemeinschaftshaus soll zügig im vernünftigen Kostenrahmen fertig gestellt werden!
3. Die Bornheimer Vereine sollen bei der Gestaltung des Dorfgemeinschaftshauses beteiligt werden!
4. Der breitbandige DSL-Internetzugang für ganz Bornheim soll schnell realisiert werden!
5. Das Betreuungsangebot im Kindergarten soll gefördert und die Aufnahme der 1-jährigen Kinder ab 2013 soll frühzeitig sichergestellt werden!
6. Der Ortseingang an der Straßengabel „Am Neuberg“ soll sinnvoll gestaltet werden!
7. Die Verkehrsberuhigung am nördlichen Ortseingang „Am Neuberg“ soll umgesetzt werden!
8. Die Freizeitmöglichkeiten in Bornheim für alle Altersgruppen, auch auf dem Gelände an der Sporthalle, sollen bewahrt und gestaltet werden!
9. Die Gemeinschaft für jung und alt und das Vereinsleben in Bornheim sollen gefördert werden!
10. Ein ausreichender wirtschaftlicher Spielraum für die Gemeinde soll gewahrt bleiben!

 

Wir haben unsere Ziele in den letzten Jahren im Gemeinderat Bornheim umgesetzt!
Bau der Sporthalle im vernünftigen Kostenrahmen mit dem Vorstoß unserer Fraktion im Verbandsgemeinderat zur Besichtigung anderer Sporthallen vor dem Bau und zur Zusicherung einer ausreichenden Hallenbelegung für die Bornheimer Vereine.
Verbesserung der Verkehrssituation am HZB durch Einrichtung eines Überwegs mit einer Verkehrsinsel, die unsere Fraktion schon im Jahr 2001 beantragt hatte und die auf unserer Drängen in 2005 endlich umgesetzt wurde.
Erhalt der Grundschule in Dammheim, den wir von Anfang an massiv für unsere Bornheimer Schülerinnen und Schüler unterstützt hatten.
Vernünftige Konzepte für das Dorfgemeinschaftshaus. Wir hatten von Anfang an darauf geachtet, dass in der Planungsphase Entscheidungen nur mit umfassenden Informationen an den Gemeindrat getroffen werden. Dies führte z.B. auf unsere Initiative dazu, dass vor einer Entscheidung über die Küchenausstattung eine Besichtigung von Großküchen in der Region stattfand und dass die Bornheimer Vereine in die Entscheidungen eingebunden wurden.
Initiierung des breitbandigen DSL-Internetanschlusses. Wir hatten die Vorschläge zum breitbandigen DSL-Internetanschluss für alle Bornheimer Bürger unterbreitet, der bald realisiert wird.
Und außerdem:
Auf unseren Antrag hin wurde die Initiative zur Kinder- und Jugendbeteiligung im Ort gestartet.
Bei den Baumaßnahmen für das Storchenzentrum haben wir darauf geachtet, dass die Kosten für die Gemeinde nicht aus dem Ruder laufen.
Bei der bedarfsorientierten Planung des Baugebiets Steinsteggewanne haben wir aktiv mitgewirkt.
Für die Schulkindbetreuung im Kindergarten brachten wir eine maßvolle, aber erträgliche Kostenbeteiligung der Eltern voran.
Die Flurbereinigung wurde mit unserer Unterstützung erfolgreich durchgeführt.
Wir hatten beantragt, dass das Freizeitgelände an der Sporthalle einer Nutzung zugeführt wird.

 


Stimmverteilung bei der Wahl auf die Vertreterinnen und Vertreter der FWG

Ergebnisse der FWG Bornheim zur Wahl zum Gemeinderat Bornheim   zur Wahl zum Verbandsgemeinderat Offenbach
Name   Listen-Nr. Anzahl der Stimmen Vertreten im Gemeinderat   Listen-Nr. Anzahl der Stimmen Vertreten im VG-Rat
Rudi Brauch   1 672 ja   4 1881 ja
Renate Brosam   2 444 ja   16 1370  
Joachim Lehnert   3 407 ja        
Michael Roos   4 228     8 1153  
Alexander Kirchmer   5 260 ja   12 1196  
Marcus Michel   6 242 ja        
Christa Völker   7 149     17 982  
Beate Wick   8 196          
Wilhelm Völker   9 118          
Dieter Röhm   10 121          
Gebhard Albrecht   11 161          
Hildegard Held   12 122          
Emil Bach   13 137          
Hans-Jürgen Heilmann   14 201          
Gerhard Bach   15 184          
Manfred Bach   16 132          
Stimmen gesamt:     3774